Königsangeln am 11.09.2016

Königsangeln 2016

Bei bestem Wetter – morgens um 08:00 Uhr 14 °C und mittags um 12:00 Uhr 31 °C – versuchten 21 Angler ihr Glück.

Insgesamt wurden eher mäßige Fangergebnisse erzielt, wobei Karpfen noch besser gelaufen sind als Raubfische. Hier gab es vereinzelte Bisse und wenn ein Räuber überlistet wurde, war er untermaßig – bis ca. 11:30 Uhr.

Die Königswürde erhielt Walter Sessler mit einem Karpfen von 4,45 Kg, zweiter wurde Thorsten Hölzel, der mit einem Karpfen von 4,40 Kg knapp den Sieg verpasste. Der Karpfen von Rudi Justus reichte mit 3,05 Kg und somit einigem Abstand für Platz drei. Abgeschlagen auf Platz vier und fünf landeten Josef Ernst mit einem Karpfen von 2,85 Kg und Martin Rüttger ebenfalls mit einem Karpfen, der 2,10 Kg auf die Waage brachte.

Raubfischkönig wurde Fabian Düll – ca. 11:30 Uhr, also last minute - mit einem Hecht von 56 cm und 1,10 Kg.

Jungendkönigin wurde Charlotte Hölzel mit einem Karpfen von 4,8 Kg. Knapp dahinter landete Christina Fröhlich ebenfalls mit einem Karpfen mit 4,10 Kg.

Jonas Sauer kam bei seinem ersten Königsangeln gleich auf „das Treppchen“. Er konnte einen Karpfen mit 3,7 Kg an Land ziehen und wurde dritter der Jugend.